Gründung SP Imboden

Die SP Domat/Ems und die SP Trins haben sich zur SP Imboden zusammengeschlossen.

Seit Anfang dieses Jahres sind die neuen Verwaltungseinheiten des Kantons Graubünden, die Regionen, in Kraft. Dies bringt nicht nur für das Funktionieren unseres Staatswesens einige Änderungen mit sich, sondern auch für die politischen Strukturen Graubündens. Die SP Domat/Ems und die SP Trins haben sich im Hinblick auf die Schaffung der Region Imboden bereits im Jahr 2015 in einer Arbeitsgruppe mit der Reorganisation der eigenen Parteistrukturen befasst. Diese Reorganisation hat am vergangenen Freitag, dem 10. Juni 2016, mit der Fusion der beiden Sektionen zur Regionalpartei SP Imboden ihren Abschluss gefunden. An der Gründungsversammlung, an der über 20 Mitglieder teilgenommen haben, wurden die neuen Statuten der Regionalpartei diskutiert und verabschiedet. Zudem galt es selbstverständlich auch die neu geschaffenen Parteigremien mit Personen zu besetzen. Als Präsident der SP Imboden wurde neu der bisherige Präsident der SP Domat/Ems Enea Baselgia von den Anwesenden gewählt. Der neu gewählte Vorstand, bestehend aus Martin Steinauer (Trin), Fabienne Barthod (Rhäzüns), Sibylle Grieder (Trin), Julia Müller (Felsberg), Peter Peyer (Trin) und Pascale van Kleef (Domat/Ems), ist ein buntgemischtes Kollektiv von Frauen und Männern, Altgedienten und Jungen aus den unterschiedlichsten Berufs- und Lebenslagen. In die GPK wurden zudem Beat Nigg (Domat/Ems) und Corina Zarn (Trin) gewählt.

Neben den statutarischen und organisatorischen Traktanden stand als inhaltlicher Höhepunkt zudem noch ein Besuch des neuen Präsidiums der SP Graubünden auf dem Programm. Der neue Präsident Philipp Wilhelm und die neue Vizepräsidentin Chatrina Josty erläuterten, welche politischen Herausforderungen in den nächsten Jahren im Kanton Graubünden anstehen. Die SP will dabei ihren eingeschlagenen Weg der vergangen Jahre fortsetzen und sich weiterhin mutig für eine sorgfältige Entwicklung des Berggebiets und die Einwohnerinnen und Einwohner dieses Kanton einsetzen.

Die Reorganisation zur SP Imboden verfolgt auch das Ziel mit den Menschen in der Region in Kontakt zu kommen, wo es bis anhin keine aktive Ortspartei gegeben hat. Wir laden alle interessierten Personen in der Region Imboden ein, uns zu kontaktieren, ungezwungen vorbeizuschauen oder Mitglied zu werden.

Vorstand der SP Imboden mit dem Präsidium der SP Graubünden

Vorstand der SP Imboden mit dem Präsidium der SP Graubünden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.